english

Maximilianus Transylvanus

1490 - Brüssel 1538


Der frühneuzeitliche Gelehrte Maximilianus Transylvanus (auch Maximilianus von Transylvania; Maximilian von Sevenborgen) wird wohl um 1490 geboren. Seine Herkunft und Nationalität sind unklar.
Transylvanus stirbt im Jahr 1538 in Brüssel.
Er ist ein Schüler des italienischen Theologen Petrus Martyr. Mit einem Gedicht für den Reichstag in Konstanz tritt Transylvanus 1507 erstmals als Literat in Erscheinung. Er ist zu dieser Zeit vermutlich als Sekretär am Hof von Maximilian I. tätig.
Nach dessen Tod bleibt Transylvanus in den Diensten von seinem Nachfolger Karl V., er reist mit ihm 1521 zum Reichstag nach Worms und ein Jahr später nach Spanien.
Am Hof in Valladolid schließlich schreibt Transylvanus den mündlichen Bericht der Überlebenden der Weltumsegelung Fernao Magellans auf und sendet diesen Bericht an den Salzburger Erzbischof Matthäus Lang.
Dieser Brief wird im Januar 1523 unter dem Titel "De Molluccis insulis" in Köln gedruckt und ist der früheste publizierte Text über die Weltumsegelung Magellans.


 Proclus Diadochus - In primum Euclidis elementorum
Proclus Diadochus
In primum Euclidis elementorum
5.600 €
Detailansicht
Olaus Magnus - Historia de gentibus septentrionalibus
Olaus Magnus
Historia de gentibus septentrionalibus
3.000 €
Detailansicht
Johann von Beris - Eyn new Wund Artznei - 4 beigebundene Werke
Johann von Beris
Eyn new Wund Artznei - 4 beigebundene Werke
3.500 €
Detailansicht
  - Horae ordinis Fontisebraldi

Horae ordinis Fontisebraldi
1.000 €
Detailansicht
Johann Fabri - Malleus in haeresim Lutheranam. 1 weiteres Werk angebunden
Johann Fabri
Malleus in haeresim Lutheranam. 1 weiteres Werk angebunden
1.000 €
Detailansicht
  - Sammelband Clemens I

Sammelband Clemens I
700 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Heinrich Aldegrever
5 Bll. Ornamentstich u. Herkules, dabei: 3 Bll. Georg Pencz.
800 €
Detailansicht


Datenschutz Impressum / Kontakt